• Autor*innen Foto

Zugang verwehrt

19.01.2024 18:30 - 20:00

Wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert - Lesung und Diskussion mit Francis Seeck, Kulturanthropolog*in (Dr. phil.), Antidiskriminierungstrainer*in und Autor*in.

Die Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft und Position bestimmt unsere Gesellschaft grundlegend. So ist etwa der Zugang zu Bildung oder Gesundheitsversorgung davon geprägt, und selbst die Art, wie wir bestattet werden. Klassismus kann sogar lebensbedrohlich werden. Und die Schere zwischen Arm und Reich geht seit Jahren immer weiter auseinander. Trotzdem wurde Klassismus bislang kaum beachtet. Das muss sich dringend ändern! Denn nur wenn wir uns mit Klassismus auseinandersetzen, ist eine sozial gerechte Gesellschaft möglich. Francis Seeck ist Kulturanthropolog*in (Dr. phil.), Antidiskriminierungstrainer*in und Autor*in. Seeck erlebte selbst bereits früh als Kind einer alleinerziehenden, erwerbslosen Mutter die Auswirkungen der Klassengesellschaft. Heute forscht und lehrt Seeck zu Klassismus und sozialer Gerechtigkeit.

In Kooperation mit den Partnerschaften für Demokratie und Vielfalt Altona.

Veranstaltungsort: Kölibri


Regelmäßige Termine

09. Woche 2024

26.02.2024
27.02.2024
28.02.2024
29.02.2024
02.03.2024
    03.03.2024